Kinskis
HOME SITEMAP IMPRESSUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Presse

Stardust-Magazin Mai 06: "Bitte Folgen" ist ein gutes und solides Album, das durchaus seine Aufmerksamkeit verdient hat und ein Lichtblick im tristen Deutsch-Rock-Alltag zwischen all den Silbermonden und all den Sommermonaten ist. (10 Punkte!)
PUNKROCK! #2: Eigentlich habe ich so meine Probleme mit Bands, die auf Deutsch singen. Aber die Kinskis sind cool und unverkrampft...."Bitte Folgen" ist der perfekte Soundtrack um mit dem Auto durch Mannheimer Hafengebiet zu fahren...
Moloko-Plus: Erinnert mich streckenweise etwas an Lokalmatadore, sowohl musikalisch wie auch textlich. Einen gewissen Hitfaktor haben die Sachen und sorgen auf der nächsten Party sicherlich für gute Stimmung. Der beste Song ist ganz klar „Tanze mit mir selbst“ und „Er denkt zurück“!!! Wer auf guten arschtretenden Punkrock mit viel Melodie steht und die Lokalmatadore liebt macht hier nichts falsch. -nasty-
Pankerknacker #13: Die Mucke geht gut ins Ohr und auch ins Tanzbein. Netter Punkrock mit viel Melodie und Charme und textlich humorvoll, wie man es von den Herren kennt.
OX #666, Juni 2006: Das Ergebnis heißt "Bitte Folgen" und kann sich mehr als nur Hören lassen...Eine große Platte mit hohem Hitpotential von drei Herren, denen man wirklich nicht mehr erzählen muss, wo der Bartel seinen Most herholt! _(8 von 10)
Wucherpreis #19: ...Also wenn Schlaffke (Schließmuskel) und Zepp "mit sich selbst tanzen" und Billy Idol dabei ganz schön alt aussehen lassen, dann ist das schon sowas wie Kult.
Coolibri Juni 2006: Für ihre neue CD wollten sie Songs für die Ewigkeit machen. Haben sie auch gut hingekriegt. Wie könnten auch Lieder wie "Bis zur Unkenntlichkeit verheiratet" oder "Tanze mit mir selbst" zu bloßen Eintagsfliegen mutieren? ....Das Essener Label Sunny Bastards hat wieder eine CD ins Rennen geschickt, die rockt und rockt und rockt...!
Plastic Bomb 54: Großer (Punk)-Rock mit strammen Beinen darunter!_
Plastic Bomb #55: ...Wie kann man so absolut eigenständige und aufrichtige Musik nicht mögen? ..Punk mit Pop, Rock, Country & Folk, nur vom Feinsten! Die Kinskis wissen wie es geht! Sofort holen und noch in 50 Jahren gerne hören! Ein Hitgewitter für Jung und Alt!
Jeff Dahl for the US-Magazine: Die Kinskis – Bitte Folgen! – If you’ve been longing for that German language cover version of Billy Idol’s/Gen X’s, Dancing With Myself, well look no further! Here it is in all it’s glory and it’s fucking great. This new German band of Teutonic punk veterans (The Shocky Horrors guitar legend, Mr Zepp!) has released one of the most fun albums I’ve heard in ages. The tunes are pure rev’d up, crunchy and catchy as hell. To be more specific, cross up the Ramones with some 77 Brit powerpop (Boys, Lurkers, first album Clash…) and sweeten it all with a li’l Beach Boy harmony action.
Wahrschauer #52: Als der Opener "Bis zur Unkenntlichkeit verheiratet" die Scheibe ins Rennen schickt, bin ich wirklich überrascht, denn damit hat man einen wirklich netten Gitarren-Pop-Song auf Lager!...
"rilbfhpa"-Magazin: Au man ey, verdammte Bastarde! Jimmy Keiths Zepp trifft Schließmuskels Zwakkelmann. Das ist ne scheiß unfaire Geschichte, denn so langsam wird mir das Abgefeiere echt zu blöde. Abba wat soll ich denn machen, ey?_Andere Männer springen in dem Alter vonne Schüppe. Nich so die Herren aus Duisburg/Hamminkeln. Die hamm immer noch das Herz an der richtigen Stelle und meinen uns mit großartigem Songwriting, dreckigem Punkrock und ner charmanten Portion Melancholie von der eigenen Couch verjagen zu müssen. Um mit sich selber zu tanzen. Und siehe da: Es klappt! Und fragt nich nach Sonnenschein! In beiden Augen ne Träne und man muss echt übelegen, welche jetzt von wo kommt. Das ist einfach großartig und basta!
Der Duisburger Mai 06: Danke für die Melancholie! Wer einen Funken Verstand im Herzen hat, wird diese Platte bejubeln!...mit ihrer Mischung aus Rock und Pop mit intelligenteren Texten einen Gegenpol zu den Charts-überflutenden Pophits...Wem das noch nicht reicht, dem sei die CD wärmstens empfohlen! (5/5 Sterne)
Bordsteinkante: Bei den Kinskis handelt es sich eigentlich um die Fortführung des alten Projekts "Schlaffke & Zepp" mit Buddy von Sea of Pearls am Schlagzeug. Ehrlich gesagt fand ich die beiden Herrn damals nicht Hammer. Unter dem Namen "Die Kinskis" sieht das ganze dann schon etwas anders aus. Textlich sollte man das ganze nicht immer zu ernst nehmen und einen gewissen Humor mitbringen und Ironie verstehen oder eben auch Herzschmerz und Pathos verstehen. Erinnert mich streckenweise etwas an Lokalmatadore, sowohl musikalisch wie auch textlich. Einen gewissen Hitfaktor haben die Sachen und sorgen auf der nächsten Party sicherlich für gute Stimmung. Der beste Song ist ganz klar „Tanze mit mir selbst“ und „Er denkt zurück“…!!! Wer auf guten arschtretenden Punkrock mit viel Melodie steht und die Lokalmatadore liebt macht hier nichts falsch. -nasty-
Crazy United: WAS EINE GROSSARTIGE CD! Schon mit Schlaffke & Zepp konnte mich dieses Trio mehr als begeistern, doch mit dieser neuen CD konnten die 3 von der Tankstelle noch eine Tonne drauflegen, denn bis auf einen Song ( ich rede vom „Mustang“ Song, den ich nur nervend finde), ist für mich dieser Tonträger ein EINZIGER HIT. Hier wird gefeiert, nachgedacht ( der Song „Kati“ mit Klavier + Streichern erzeugt Gänsehaut Pur!), gesoffen und gelacht! Jedes Klientel wird bedient und die Musik ist im Gegensatz zu „Schlaffke & Zepp“ Zeiten etwas härter geworden, jedoch ohne großartige Melodien außer Acht zulassen. Hier gibt es ein Cocktail aus Schlager, Pop, (Punk) Rock Musik in Vollendung. Einen Bonus Song gibt es auch noch. Live ist das Trio auch allererste Sahne, wovon ich mich letzten Monat persönlich überzeugen könnte. Leider gab es nur en kurzes Set zu bewundern, aber das hatte es insich. Hoffentlich wird es künftig noch weitere Tonträger dieses Trios geben, denn das ist eine willkommene Abwechslung zu dem ganzem Punk und Skinhead Sound. 1 FRANK

News

 Januar 2007

Weia, weia, war das ne Nacht!

Schlaffke kam zum Sylvestermeinbester und wir haben mit den lustigen...

> mehr

Dezember 2006

Die Kinskis sind auf einer feinen DVD zu bewundern. Zu sehen gibt es reichlich und zwar den ganzen...

> mehr

November 2006

Am 14.11. führten die Wege des Herrn die Buben Schlaffke und Zepp nach Dortmund hin um dort im...

> mehr